Allgemein

Elektro-Heizstrahler als preiswerte Alternative zu Heizpilzen & Co.

Infrarot-Heizstrahler erfreuen sich großer Beliebtheit und stellen eine preiswerte Lösung dar. Ob Licht oder Wärme, als Gastronomie- oder Hotelbetrieb profitieren Sie durch einen Heizstrahler.

In der Hotel- und Gastronomiebranche sind beheizte Biergärten, Vorplätze oder auch Terrassen bei Gästen gern gesehen. Vor allen Dingen an kälteren Tagen sind beheizte Flächen ein Aspekt, der für einen Gast wichtig ist. Auch äußere Einflüsse haben großen Einfluss darauf. Beispielsweise das Nichtraucherschutzgesetz hat vieles verändert. Für Kunden ist ein Außenbereich an der frischen Luft deshalb wichtiger denn je. Auch bei kaltem Wetter. ICQN Heizstrahler von Komfortec sind heute umso wichtiger.

In einigen Bundesländern ist das Rauchen in nicht-offenen Räumlichkeiten verboten. Dementsprechend ist es für Gastronomie- und Hotels wichtig, eine Alternative zu schaffen.

Mit einem qualitativ erstklassigen Elektro-Heizstrahler der Marke ICQN, einem Heizpilz oder einem Gasheizstrahler können die Gäste jeglichem Wetter trotzen und den gastronomischen Betrieb aufsuchen.

Elektro-Heizstrahler vs. Gasheizstrahler – Vergleich zwischen Kosten und Zweckdienlichkeit

Was den Vergleich angeht, so sind Gasheizstrahler in der Unterhaltung deutlich teurer. Außerdem sind sie schlecht fürs Klima (CO2-Ausstoß). Gas ist für viele unangenehm und die Feuergefahr ist wesentlich höher. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass die Gasflaschen deutlich komplizierter zu lagern sind. Auch bereiten leere Gasflaschen Aufwand. Denn das Stahlgehäuse ist schwer und muss geschleppt werden.

Verglichen mit einem Elektro-Heizstrahler haben die Gas-Modelle ganz klar das Nachsehen. So sind die Elektro-Heizgeräte besser für die Umwelt, kostengünstiger und auch für die Verbraucher angenehmer. Mit laufenden Kosten von etwa 0,56 € / Stunde müssen Gastronomiebetriebe dreimal weniger bezahlen als bei einem Gasheizstrahler oder bei Verwendung eines Heizpilzes.

Produkt Investitions-kostenLeistung Laufende Kosten pro StundeLaufende Kosten pro Monat
Elektro-Heizstrahler (Kurzwelle IR-A)200 bis 400 €2 kW0,56 €4h am Tag,30 Tage ->120 h = 67,20 €
Gasheizstrahler / Heizpilz150 bis 400 €+ Gasflasche(11 kg, 8-12 h)= 20 €13 bis 15 kW2,00 €4h am Tag,30 Tage ->120 h = 240 €

Sparen Sie monatlich mit einem ICQN Elektro-Heizstrahler über 170 Euro

Nutzen Sie einen elektronischen Heizstrahler täglich etwa vier Stunden, so ergibt sich für Sie daraus ein Ersparnis von etwa 173 Euro gegenüber dem Heizpilz. Somit haben Sie die Kosten für die Anschaffung schnell wieder raus.

Kurzwelle? Langwelle? Das ist die wirkungsvolle Infrarotwellentechnik, die bei den AEG Elektro-Heizstrahlern verbaut ist

Die Firma AEG setzt bei ihren Heizstrahlern auf Kurzwellen. Auch Komfortec setzt bei den ICQN-Heistrahlern auf genau diese Technologie. Im Vergleich mit anderen Infrarotwellen sind diese deutlich wirkungsvoller:


Kurzwelle Infrarot IR-A 
Mittelwelle Infrarot IR-B Langwelle Infrarot IR-C 
Typischer StrahlerHalogenlampeHerkömmlicher QuarzstabWiderstand
Strahlungseffektivität92%60%40% 
Ansprechdauer1 Sekunde30 Sekunden50 Minuten 
BeheizungsartStrahlungWenig Strahlung und WarmluftWarmluft 
Luftzug-EmpfindlichkeitNein, Strahlungswärme JaJa, sehr hoch
Ausrichtung mit ReflektorHohe ZielgenauigkeitBedingt möglichKaum möglich 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.